Klimafreundliche MehrWert-Rezepte kommen auch in Frankreich gut an

Stand:

Bei deutsch-französischen Kochaktionen probierten Erwachsene und Jugendliche Gerichte aus dem MehrWert-Projekt aus. Das Geschmacksurteil: délicieux!

Spaß an der Kochaktion beim deutsch-französischen Klimaschutz-Aktionstag in Kamen hatten Leonie und Vivian-Fee (beide 12 Jahre). Und auch die Partnerschaftausschuss-Vorsitzende Elke Middendorf und der Kamener Vize-Bürgermeister Manfred Wiedemann statteten dem Jugendzentrum einen Besuch ab.

Spaß an der Kochaktion beim deutsch-französischen Klimaschutz-Aktionstag in Kamen hatten Leonie und Vivian-Fee (beide 12 Jahre). Und auch die Partnerschaftausschuss-Vorsitzende Elke Middendorf und der Kamener Vize-Bürgermeister Manfred Wiedemann statteten dem Jugendzentrum einen Besuch ab.

Off

„Klimaschutz kennt keine Grenzen“ – davon ist man in Kamen überzeugt. Und genau so heißt auch das Kooperationsprojekt, das die Stadt Kamen und die örtliche Umweltberatung der Verbraucherzentrale NRW ins Leben gerufen haben. Gemeinsam mit den Partnerstädten Ängelholm (Schweden), Sulecin (Polen) und Montreuil-Juigné (Frankreich) werden kreative und nachhaltige Aktionen umgesetzt, die die Gemeinschaft fördern und zum Klimaschutz beitragen. Dafür gab es im Juli 2020 den „Colours of Europe Award“ des gemeinnützigen, überparteilichen Vereins „Tu was für Europa“.

Vegetarisch, saisonal und vor allem lecker

Dass Klimaschutz beziehungsweise klimafreundliche Gerichte auch gut schmecken, konnten Erwachsene und Jugendliche bei gemeinsamen Koch-Aktionen ausprobieren. Die Umweltberaterin der Verbraucherzentrale in Kamen, Jutta Eickelpasch, setzte dabei unter anderem auf Rezepte, die im MehrWert-Projekt zusammengestellt worden sind. Beim deutsch-französischen „Nachhaltigkeitstag“ am 29. Februar 2020 in der Volkshochschule Kamen wurden beispielsweise Lauch-Apfel-Suppe, Walnusspesto und Möhrenquiche zubereitet – alles vegetarische Gerichte, die ganzjährig aus regionalen Zutaten gekocht werden können und deshalb für eine nachhaltige Ernährung bestens geeignet sind.

Online-Dinner: Gemeinsam kochen und essen trotz Corona

Durch die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Kontaktbeschränkungen ließen sich die Klima- und Europa-Engagierten nicht stoppen: Im Mai 2020 gab es erstmals ein deutsch-französisches Online-Dinner. Dabei kochten sechs Kamenerinnen –  mit gebührendem Abstand zueinander – in einer der Küchen des Kamener Bürgerhauses Methler zeitgleich zu einer Gruppe aus Montreuil-Juigné. Anschließend ließen es sich die Teilnehmenden bei einem virtuellen gemeinsamen Essen schmecken und tauschten per Videoübertragung Erfahrungen und Rezepte aus. Die Lauch-Apfel-Suppe wurde im Kamener Bürgerhaus würzig mit Knoblauch, Curry, Pfeffer und saurer Sahne zubereitet. Die Äpfel waren eine Spende der lokalen Foodsharing-Gruppe. Und auch das motivierte Team des Bürgerhauses Methler unterstützte gerne die Aktion.

Grenzüberschreitender Online-Klimaschutz-Aktionstag mit Jugendlichen

Das gemeinsame Kochen und Essen klimafreundlicher Gericht aus heimischen Zutaten stand auch bei einem Online-Klimaschutz-Aktionstag für Jugendliche auf dem Programm, das am letzten Herbstferientag stattfand. Auch dabei war ein Jugendzentrum in Montreuil-Juigné (Département Maine-et-Loire) zugeschaltet. Dort stand eine Gruppe französischer Jungen und Mädchen um Organisatorin Brigitte Dubois vor den Kameras, um klimafreundlich zu werkeln, während in Kamen die Partnerschaftsbeauftragte der Stadt Katja Herbold und Umweltberaterin Jutta Eickelpasch die nachhaltige Ferien-Aktion leiteten.

Videokonferenz und Austausch in Englisch und Deutsch

Zwar konnte aus Infektionsschutzgründen nur eine sehr begrenzte Zahl an Jugendlichen teilnehmen (in Kamen darunter zwei Vertreter von Fridays for Future), doch die waren mit viel Engagement bei der Sache. Neben der Zubereitung eines vegetarischen Menüs mit gebackenen Kürbisspalten und Ratatouille gab es Do-it-yourself-Nachhaltigkeits-Tipps: Die Jugendlichen woben Badeschwämme aus Alttextilien, rührten mikroplastikfreie Kosmetik an und stellten Bienenwachstücher als Mehrweg-Alternative zur Frischhaltefolie her. Einmal in der Stunde wurde eine Video-Schaltung aufgebaut, so dass live auf insgesamt vier Laptops Ideen und Ergebnisse ausgetauscht werden konnten. „Gesprochen wurde Englisch und Deutsch. Brigitte hat übersetzt – sie spricht perfekt Deutsch. Es war eine tolle Stimmung“, schwärmt Jutta Eickelpasch.

Bürgermeister besuchen Jugendzentren und packen selbst mit an

Davon konnten sich auch der Kamener Vizebürgermeister Manfred Widemann und Elke Middendorf, Vorsitzende des Ausschusses für Städtepartnerschaften, sowie auf französischer Seite der Bürgermeister von Montreil-Juigé, Benoit Cochet, überzeugen. Sie packten sogar selbst kräftig mit an. „Eine rundherum schöne und nachhaltige Sache“, so Jutta Eickelpasch.

 

Online-Schalte mit der Jugendgruppe in der Partnerstadt Montreuil-Juigné.

Online-Schalte mit der Jugendgruppe in der Partnerstadt Montreuil-Juigné.

Apfel-Lauch-Suppe

Unter anderem wurde gemeinsam eine Lauch-Apfel-Suppe zubereitet.

Anja Sklorz (links, Bürgerhaus Methler) und Jutta Eickelpasch (Verbraucherzentrale) probierten sich Kamener Bürgerhausküche an der Lauch-Apfel-Suppe.

Anja Sklorz (links, Bürgerhaus Methler) und Jutta Eickelpasch (Verbraucherzentrale) probierten sich in der Kamener Bürgerhausküche an der Lauch-Apfel-Suppe.

Walnusspesto

Dazu wurde Walnuss-Pesto mit heimischen Walnüssen zubereitet und mit Baguette oder Pasta angeboten.

Für die französischen Köchinnen und Köche in Montreuil-Juigné übersetzte die städtische Partnerschaftbeauftragte Katja Herbold alle Veggie-Rezepte ins Französische.

Für die französischen Köchinnen und Köche in Montreuil-Juigné übersetzte die städtische Partnerschaftsbeauftragte Katja Herbold alle Veggie-Rezepte ins Französische.

Beim Klima-Aktionstag für Jugendliche standen auch Tobias (links) und Josch von Fridays for Future am Herd und kochten eine veganes Hauptspeise: mediterranes Ratatouille.

Beim Klima-Aktionstag für Jugendliche standen auch Tobias (links) und Josch von Fridays for Future am Herd und kochten eine vegane Hauptspeise: mediterranes Ratatouille.

 


Die Rezepte zum Nachkochen

Apfel-Lauch-Suppe
Lauch-Apfel-Suppe

Schnell, köstlich und natürlich super gesund.
Zum Rezept

 

Walnuss-Pesto
Walnuss-Pesto

Lecker zu Nudeln oder als Dip.
Zum Rezept

Gefördert durch

Logo EULogo Efre