Gemeinsam aktiv für Abfallvermeidung

Stand:

Im Rahmen der Europäischen Woche der Abfallvermeidung vom 21. bis 29. November 2020 lädt das MehrWert-Projekt zu einem kreativen Online-Workshop ein. Außerdem werden gute Ideen für weniger Müll im Alltag zusammengetragen.

Plakat der Europäischen Woche der Abfallvermeidung
Off

Die Europäische Woche der Abfallvermeidung bietet jährlich im November die zentrale Plattform für Akteurinnen und Akteure aus Kommunen, Wirtschaft, Bildung und Zivilgesellschaft, um ihre Projekte vorzustellen, Alternativen zur Wegwerfgesellschaft aufzuzeigen. In diesem Jahr lautet das Motto "Invisible Waste: Abfälle, die wir nicht sehen – schau genau hin!". Bundes- und europaweit finden tausende Aktionen statt, die sich um Abfallvermeidung und Ressourcenschutz drehen. 

MitWirkstatt für Initiativen und Engagierte

Das MehrWert-Projekt der Verbraucherzentrale NRW ist auch 2020 wieder mit dabei. Am Dienstag, 24. November 2020, sind alle Interessierten zur Online-MitWirkstatt "Gemeinsam aktiv für Abfallvermeidung" eingeladen. Der Workshop bietet Raum für Erfahrungsaustausch, Vernetzung und kreative Arbeit. 

Angesprochen sind insbesondere Initiativen für nachhaltigen Konsum wie in Reparatur-Cafés, Gemeinschaftsgärten, bei Foodsharing, in Solidarischen Landwirtschaften, für Lastenrad-Verleihe oder in  Schenk-, Tausch-, Leih- und Zero-Waste-Initiativen. In einem offenen Barcamp wird diskutiert, wie solche Gruppen auch unter den schwierigen Bedingungen der Corona-Pandemie dazu anregen und beitragen können, dass Abfälle vermieden und Ressourcen geschont werden. 

Wertvolle Müllvermeidungs-Tipps der Facebook-Community

Darüber hinaus sucht das MehrWert-Projekt gute Ideen und Tipps, wie wir alle unseren Alltag ressourcenschonender gestalten und im eigenen Haushalt, der Nachbarschaft, Firma oder Freizeit zur Abfallvermeidung beitragen können. Anregungen dazu können im Rahmen einer Verlosung ab dem 23. November auf der Facebook-Seite des Projekts geteilt werden. 

Gefördert durch

Logo EULogo Efre