Kartoffel-Gemüse-Küchlein

Stand:

Ob groß, ob klein, ob rund, ob flach – Individualität ist gefragt!

Off

Kartoffeln

Zutaten für 4 Portionen:Besteck

  • 600 g Gemüse (z. B. Möhren, Zucchini, Petersilienwurzel)
  • ca. 200 g  Kartoffeln, roh
  • 2 Eier
  • 4 EL geriebener Hartkäse (z. B. Parmesan, Emmentaler, Manchego)
  • 1 EL  frische, gehackte Kräuter (z. B. Petersilie, Oregano, Majoran)
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle 
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • 5 EL Semmelbrösel (je nach Bedarf)
  • 6 EL Rapsöl
     

Die frischen Kräuter können auch durch getrocknete Kräuter ersetzt werden. Da getrocknete Kräuter intensiver im Geschmack sind, reicht eine geringere Menge aus.

TopfZubereitung:

  1. Gemüse und Kartoffeln grob raspeln. Die Masse mit dem Ei,  geriebenem Käse und den Kräutern verrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. So viel Semmelbrösel unterrühren, dass eine formbare Masse entsteht.
  2. Die Hälfte des Öls in einer Pfanne erhitzen, die Hälfte der Gemüsemasse mit einem Löffel als kleine Häufchen hineinsetzen und mit dem Pfannenwender zu flachen Küchlein drücken. Die Küchlein von jeder Seite bei mäßiger Hitze 3 Minuten goldbraun braten.
  3. Die restliche Gemüsemasse im übrigen Öl ebenso braten.
Dazu passt ein grüner Salat.

Weitere Rezepte finden Sie im Ratgeber "Kreative Resteküche".

Im Durchschnitt werden pro Jahr im privaten Haushalt rund 82 Kilogramm Essensreste pro Person weggeschmissen; über die Hälfte ist vermeidbar. Sie möchten das ändern? Dann kann dieses Buch Sie bei Ihrem Vorhaben bestmöglich unterstützen. Zudem macht das Variieren in der Küche Spaß und bietet jede Menge Abwechslung - und das Kochen mit Resten ist einfach, schnell und günstig!

Gefördert durch

Logo EULogo Efre