Vollkornpasta mit selbst gemachtem Basilikumpesto

Diese Vollkornpasta mit selbst gemachtem Basilikumpesto ist bei den Kindern der Kita Von-Ketteler-Straße in Köln-Höhenhaus besonders beliebt.
Vollkornpasta mit selbstgemachtem Basilikumpesto auf tiefem Teller
Off

Durchschnittlich verursacht das Gericht 475 g CO2 pro Portion.


Wählen Sie aus, für welche Zielgruppe Sie kochen möchten, die Mengenangabe wird altersgerecht angepasst. 
 

Zubereitung Topf

  1. Pesto: Basilikumblätter in ein hohes Gefäß füllen. Zitronensaft und geriebenen Parmesan hinzugeben. Pinienkerne und Olivenöl ebenfalls hinzugeben. Alles mit dem Pürierstab ordentlich pürieren. Es sollte eine Paste werden, welche nicht zu fest sein darf. Je nach Bedarf noch etwas Olivenöl hinzufügen und mit etwas Salz abschmecken.
  2. Pasta: Vollkornpasta nach Packungsanweisung mit etwas Salz kochen. Sie sollte noch bissfest sein.

Tipp:

→ Wenn die Kinder und Jugendlichen noch keine Vollkornpasta gewöhnt sind, kann sie auch mit hellen Nudeln gemischt angeboten werden. Der Anteil der Vollkornpasta kann dann nach und nach erhöht werden.


 

Mengenangaben pro Portion  
für eine weiterführende Schule ca. 390 g
für eine Grundschule ca. 300 g
für eine Kita ca. 210 g

Gefördert durch

 

Logo Mulnv