Chili sin Carne mit Reis und Salat

Chilli sin Carne mit Reis und Salat auf einem Teller
Off

Dieses Chili sin Carne mit Reis und Salat ist einer der Renner in der Rebional GmbH. Durchschnittlich verursacht das Gericht 640 g CO2 pro Portion.


Wählen Sie aus, für welche Zielgruppe Sie kochen möchten, die Mengenangabe wird altersgerecht angepasst. 
 

Ich möchte mir die Zutatenmenge berechnen lassen für eine:

 
weiterführende Schule
für das Chili sin Carne:
200 g Kidneybohnen, getrocknet
200 ml Wasser
100 g Weiße Bohnen, getrocknet
100 ml Wasser
100 g Grünkern
200 ml Wasser
300 g Zwiebeln, gewürfelt
50 ml Rapsöl
150 g Tomatenmark
100 g Grünkerngrütze / -schrot
400 ml Wasser
200 g Passierte Tomaten
300 g Mais
300 g Paprika
2 Zehe(n) Knoblauch
Oregano, Curry, Zimt, Kakaopulver, Zucker, Jodsalz, Kreuzkümmel

 

für den Kurkuma-Reis:
400 g Reis
800 ml Wasser
Jodsalz, Rapsöl, Kurkuma

 

für den Kräuterdip mit Minze:
175 g Magerquark
175 g Schmand 24% Fett
175 g Naturjoghurt 1,5% Fett
2 EL Olivenöl
Zitronensaft, Honig
10 g frische Kräuter
5,0 g frische Minze
Jodsalz, Pfeffer

 

für den Salat:
200 g Salatmix bunt
50 ml Kräuteressig
75 ml Rapsöl
100 ml Wasser
Senf mittelscharf, Jodsalz, Pfeffer, Schnittlauch
Grundschule
für das Chili sin Carne:
150 g Kidneybohnen, getrocknet
150 ml Wasser
75 g Weiße Bohnen, getrocknet
75 ml Wasser
75 g Grünkern
150 ml Wasser
225 g Zwiebeln, gewürfelt
40 ml Rapsöl
100 g Tomatenmark
75 g Grünkerngrütze / -schrot
300 ml Wasser
150 g Passierte Tomaten
225 g Mais
225 g Paprika
1 Zehe(n) Knoblauch
Oregano, Curry, Zimt, Kakaopulver, Zucker, Jodsalz, Kreuzkümmel

 

für den Kurkuma-Reis:
300 g Reis
600 ml Wasser
Jodsalz, Rapsöl, Kurkuma

 

für den Kräuterdip mit Minze:
130 g Magerquark
130 g Schmand 24% Fett
130 g Naturjoghurt 1,5% Fett
2 EL Olivenöl
Zitronensaft, Honig
10 g frische Kräuter
5,0 g frische Minze
Jodsalz, Pfeffer

 

für den Salat:
150 g Salatmix bunt
40 ml Kräuteressig
50 ml Rapsöl
75 ml Wasser
Senf mittelscharf, Jodsalz, Pfeffer, Schnittlauch
Kita
für das Chili sin Carne:
100 g Kidneybohnen, getrocknet
100 ml Wasser
50 g Weiße Bohnen, getrocknet
50 ml Wasser
50 g Grünkern
100 ml Wasser
170 g Zwiebeln, gewürfelt
30 ml Rapsöl
75 g Tomatenmark
50 g Grünkerngrütze / -schrot
230 ml Wasser
100 g Passierte Tomaten
170 g Mais
170 g Paprika
1 Zehe(n) Knoblauch
Oregano, Curry, Zimt, Kakaopulver, Zucker, Jodsalz, Kreuzkümmel

 

für den Kurkuma-Reis:
250 g Reis
500 ml Wasser
Jodsalz, Rapsöl, Kurkuma

 

für den Kräuterdip mit Minze:
100 g Magerquark
100 g Schmand 24% Fett
100 g Naturjoghurt 1,5% Fett
1 EL Olivenöl
Zitronensaft, Honig
10 g frische Kräuter
5,0 g frische Minze
Jodsalz, Pfeffer

 

für den Salat:
125 g Salatmix bunt
30 ml Kräuteressig
40 ml Rapsöl
60 ml Wasser
Senf mittelscharf, Jodsalz, Pfeffer, Schnittlauch

Zubereitung Topf

  1. Kidneybohnen und weiße Bohnen über Nacht in Wasser einweichen. Separat weich kochen.
  2. Ganze Grünkernkörner mit Wasser bedeckt ca. 45 Minuten garen.
  3. Zwiebeln in Öl anschwitzen. Tomatenmark dazugeben und anrösten. Grünkernschrot hinzufügen und mit Wasser und passierten Tomaten angießen. Mais und klein geschnittene Paprika dazugeben. Mit Salz, Knoblauch, Zucker, Oregano, Curry, Zimt, Kreuzkümmel und Kakaopulver würzen.

  4. Die zweierlei Bohnen und die ganzen Grünkernkörner dazugeben. Anschließend aufkochen und abschmecken.

  5. Reis zusammen mit Kurkuma, Salz und Rapsöl im Wasser gar kochen.

  6. Aus Quark, Schmand, Joghurt, Olivenöl, Zitronensaft, Honig, Kräutern und Gewürzen einen Kräuterdip anrühren.

  7. Dazu Salat mit Essig-Öl-Senf-Dressing reichen.


Tipp:

→ Statt Reis können auch Alternativen wie Dinkel, Weizen oder Hirse verwendet werden.


 

Mengenangaben pro Portion  
für eine weiterführende Schule ca. 450 g
für eine Grundschule ca. 350 g
für eine Kita ca. 260 g

Gefördert durch

Logo EULogo Efre