Buntes Winter-Ofengemüse mit Kartoffel-Bohnen-Püree

Winter-Ofengemüse mit Kartoffel-Bohnen-Püree auf einem Teller
Off

Dieses bunte Winter-Ofengemüse mit Kartoffel-Bohnen-Püree ist einer der Renner im BioGourmetClub in Köln. Durchschnittlich verursacht das Gericht 125 g CO2 pro Portion.


Wählen Sie aus, für welche Zielgruppe Sie kochen möchten, die Mengenangabe wird altersgerecht angepasst. 
 

Ich möchte mir die Zutatenmenge berechnen lassen für eine:

 
weiterführende Schule
für das Winter-Ofengemüse:
2.000 g Steckrübe, Möhre, Rote Bete, Gelbe Bete, Hokkaidokürbis, Süßkartoffel, Pastinake, Kohlrabi
250 g Grünkohl oder anderes grünes Gemüse

 

für das Kartoffel-Bohnen-Püree:
350 g Dicke weiße Bohnen
1.750 g Kartoffeln
90 ml Rapskernöl mit Buttergeschmack
Jodsalz
Grundschule
für das Winter-Ofengemüse:
1.500 g Steckrübe, Möhre, Rote Bete, Gelbe Bete, Hokkaidokürbis, Süßkartoffel, Pastinake, Kohlrabi
200 g Grünkohl oder anderes grünes Gemüse

 

für das Kartoffel-Bohnen-Püree:
300 g Dicke weiße Bohnen
1.500 g Kartoffeln
70 ml Rapskernöl mit Buttergeschmack
Jodsalz
Kita
für das Winter-Ofengemüse:
1.000 g Steckrübe, Möhre, Rote Bete, Gelbe Bete, Hokkaidokürbis, Süßkartoffel, Pastinake, Kohlrabi
150 g Grünkohl oder anderes grünes Gemüse

 

für das Kartoffel-Bohnen-Püree:
240 g Dicke weiße Bohnen
1.200 g Kartoffeln
50 ml Rapskernöl mit Buttergeschmack
Jodsalz

Zubereitung Topf

  1. Bohnen für das Püree über Nacht in reichlich Wasser einweichen.
  2. Gemüse schälen, den Kürbis vierteln und entkernen und alles in große Stücke schneiden. Auf ein Blech mit Backpapier legen und 45 Minuten bei 200° C backen. Kohlrabi, Kürbis und Süßkartoffeln nur 30 Minuten backen. Grünkohl in kleine Stücke schneiden und unter das heiße Gemüse mischen.
  3. Die Bohnen 2–3 Stunden kochen, bis sie sehr weich sind. Eventuell Wasser nachgießen während des Kochens. Wasser abgießen und die Bohnen fein pürieren. Kartoffeln waschen, schälen, halbieren und in Salzwasser 25 Minuten kochen und dann abgießen. Dabei das Kochwasser auffangen. Kartoffeln stampfen, das Bohnenmus dazugeben. Das Öl hinzufügen und das Püree mit dem Schneebesen aufschlagen, bis es cremig ist. Eventuell etwas Kartoffelkochwasser dazugeben. Mit Salz abschmecken.


Tipp:

→ Anstelle der Wintergemüse können in den anderen Jahreszeiten auch die saisonalen Gemüsesorten eingesetzt werden wie Blumenkohl, Brokkoli, Paprika etc. Die Garzeit kann sich dann, abhängig von der Gemüsesorte, ändern.

→ Für das Püree können auch andere Hülsenfrüchte eingesetzt werden, indem die Bohnen z. B. durch rote Linsen ausgetauscht werden.


 

Mengenangaben pro Portion  
für eine weiterführende Schule ca. 440 g
für eine Grundschule ca. 350 g
für eine Kita ca. 260 g

Gefördert durch

Logo EULogo Efre