Inklusives Engagement – Teilt eure Erfahrungen mit uns

Stand:

Bei unserer MitWirkstatt am 9. März wollen wir uns mit euch dazu austauschen, wie das Engagement in Initiativen inklusiv gestaltet werden kann. Wir freuen uns, hier schon vorab von euren Erfahrungen zum Thema Inklusion in Initiativen zu hören. 

Off

Im Projekt MehrWertKonsum arbeiten wir zurzeit mit der Aktion Mensch zusammen, um mehr darüber zu erfahren, welche Möglichkeiten es gibt, Engagement für Nachhaltigkeit inklusiv zu gestalten.

Dabei interessiert uns auch, welche Erfahrungen es bereits in  lokalen Nachhaltigkeitsinitiativen zum Thema Inklusion von Menschen mit Beeinträchtigungen gibt. Mögliche Beeinträchtigungen sind dabei z.B. Blindheit, Gehörlosigkeit, Schwerhörigkeit, Lernbehinderungen, psychische Beeinträchtigungen oder Geh- und körperliche Behinderungen. Mögliche Barrieren können dementsprechend z.B. physisch sein, wenn es nur erschwerten Zugang zu Räumlichkeiten gibt. Außerdem möglich sind u.a. sprachliche Barrieren, mentale Barrieren durch Vorurteile oder Unsicherheit oder fehlende barrierefreie Tools wie Websites mit einfacher Sprache oder großer Schrift etc. 

Wir danken dir, dass du dir die Zeit für die Beantwortung nimmst!

In welchem Typ Initiative warst/bist du aktiv? 

Lebensmittel retten + selbst anbauen
Reparieren + upcyclen
Fahren + transportieren
Teilen + tauschen
Müll vermeiden

Sonstige?

Deine Erfahrungen mit Barrieren

Hast du schon mal Barrieren für dich persönlich oder andere wahrgenommen/erlebt, wenn es darum ging, sich in (d)einer Initiative zu engagieren? 


Kennst du positive Beispiele, bei denen es erfolgreich gelungen ist, Engagement möglichst inklusiv zu gestalten? 


Was würde dir dabei helfen, das Engagement in deiner Initiative inklusiver gestalten zu können?

Gefördert durch

Logo EULogo Efre