Menü

Welche Rechtsform ist für uns die richtige?

Stand:

Ihr wollt wissen, welche Rechtsform die richtige für eure Initiative ist? Ob Verein oder Stiftung, GmbH, Genossenschaft oder GbR? Wir haben die jeweiligen Vor- und Nachteile für euch aufgeführt.

Off

Rechtsformen im Überblick

Verbraucherinitiativen können unterschiedliche Rechtsformen haben. Damit sind verschiedene Vor- und Nachteile verbunden, die gegeneinander abzuwägen sind. Gebt ihr eurer Initiative keine Verfassung und damit keine bestimmte Rechtsform, gilt sie kraft Gesetzes als GbR.


Die Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR)

Die GbR ist ein sehr lockerer Zusammenschluss zweier oder mehrerer Partner, der auch ganz ohne Vertrag funktioniert. Das macht sie flexibel, aber auch anfällig, z.B. für die Haftung. Viele Verbraucherinitiativen agieren in dieser Form.


Der eingetragene oder der nicht rechtsfähige Verein

Die Organisationsform des Vereins bietet sich für Verbraucherinitiativen, Interessengemeinschaften und soziale Netzwerke an. Der Verein ist der klassische Zusammenschluss von Menschen, die sich gemeinsam einer Aufgabe widmen.


Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH)

Nicht nur in der Wirtschaft, sondern zunehmend auch in gesellschaftlichen Bereichen kommt es zur Gründung von Gesellschaften mit beschränkter Haftung (GmbH). Das gilt vor allem auf den Feldern sozialer Arbeit.


Die Genossenschaft

Genossenschaften treten heute häufig im Zusammenhang mit Banken und Wohnungsbau auf. Oder in Bereichen, die kommerziell geprägten Regeln folgen und bei denen für Verbraucher die Chance genutzt wird, sich aus Abhängigkeiten zu befreien. Es gilt das Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe.


Die rechtsfähige oder die nicht rechtsfähige Stiftung

Stiftungen haben unter den gemeinnützigen Organisationen eine lange Tradition. Die Rechtsform der Stiftung erlaubt es wie keine andere, einen (gemeinnützigen) Zweck dauerhaft und unabhängig von fremden Interessen zu verwirklichen und so langfristig die gewünschten Wirkungen zu erzielen.

Gefördert durch

Logo EULogo Efre