Das Bildungsangebot "Zukunftsesser"

"Zukunftsesser" vermittelt Jugendlichen der 7. bis 10. Klasse die Zusammenhänge zwischen ihrer Ernährungsweise und den klimatischen Auswirkungen und gibt Anregungen, was sie konkret tun können.

Schriftzug "Zukunftsesser" und lachende Teenager mit einem Skateboard
On

Klimafreundliche Ernährung zum Thema machen


  • Angebot zur Ernährungs- und Verbraucherbildung
  • Digitale Lernangebote für Zuhause
  • Workshops und Aktionen in der Schule
  • Zielgruppe: Schüler/-innen der 7. bis 10. Klasse
  • Themenaspekte: regionale & saisonale Lebensmittel, richtige Lagerung,  Lebensmittelverschwendung, Resteverwertung

Unsere Ernährung hat erheblichen Anteil an den klimabelastenden Emissionen. Das Bildungsangebot Zukunftsesser vermittelt, was jede/-r ganz konkret beim Thema Klimaschutz und Ernährung tun kann. Die Zielgruppe sind Jugendliche der 7. bis 10. Klasse, die sich zunehmend selbstbestimmt und selbstorganisiert verpflegen. Gefördert werden neben der Konsum- und Alltagskompetenz auch die Sensibilisierung für die Zusammenhänge zwischen unserer Ernährungsweise und den klimatischen Auswirkungen.

Lehrplananbindung

Das Bildungsangebot Zukunftsesser ist so konzipiert, dass es lehrplangemäß in den Fächern Arbeitslehre, Wirtschaft, Geographie/Erdkunde, Ethik/Lebenskunde, Hauswirtschaft sowie auch interdisziplinär und fächerübergreifend einsetzbar ist. 

Es kann als Einstieg in das Thema Klimawandel genutzt werden, um von den Klimaauswirkungen der persönlichen Ebene und dem alltäglichen Konsumverhalten im Bereich Ernährung globale Bezüge und weitere Zusammenhänge herzustellen oder als ein spezifischer Exkurs.

Die thematische Ausrichtung bietet sowohl die Möglichkeit, Bezüge zum individuellen Verhalten in der Familie und im eigenen Haushalt der Schüler/-innen herzustellen als auch Handlungsmöglichkeiten in der Schule zu thematisieren, zum Beispiel Wahlentscheidungen in der Mensa oder Engagement von Schüler/-innengruppen.

Das Angebot "Zukunftsesser" bietet für verschiedene Lernanlässe und Lernsettings passende Materialien, Anregungen und konkrete Durchführungsangebote:

Digitale Lernangebote zum Download


  • PDF-Datei für Schüler/-innen und Lösungsblatt
  • Bearbeitungsdauer: ca. 30-45 Minuten, plus Nachbereitung durch die Schüler/-innen
  • Ebenfalls als Hausaufgabe geeignet

Neben den klassischen Schul- und Unterrichtsangeboten für typische Lernsettings in der Schule bieten auch Varianten und Lernangebote für Zuhause neue Möglichkeiten.

Schülermaterial herunterladen [XXXX LINK]

Auflösungen herunterladen [XXXX LINK]

Hinweise für Vor- und Nachbereitung herunterladen [XXXX LINK]

Grafik richtig Lagern

Gehört die Gurke in den Kühlschrank und darf der Apfel neben der Banane liegen? Es gibt viele Gründe für die Verschwendung von Lebensmitteln, einer davon ist die falsche Lagerung. 

Regionale Lebensmittel erkennen

Lebensmittel aus der Region sind vielen Menschen wichtig und immer mehr Leute achten beim Einkaufen darauf. Aber was bedeutet
"regional" eigentlich genau?

Zukunftsesser@home bietet die Gelegenheit, Schülerinnen und Schülern das Thema klimafreundliche Ernährung auf individueller Ebene vorzustellen und Handlungsmöglichkeiten für Zuhause zu vermitteln.

Ziel ist es, die Schüler/-innen für diese Thematik zu sensibilisieren und eine kritische Auseinandersetzung zu fördern. Darüber hinaus möchten wir es Lehrkräften erleichtern, diese Querschnittsthematik in den Unterricht zu integrieren.

Vor- und Nachbereitung

Für eine zielführende Umsetzung können in Vor- und Nachbereitung verschiedene Aspekte berücksichtigt werden:

Vorkenntnisse und thematische Einordnung

Damit die Schüler/-innen gut arbeiten können, muss das Thema Klima und Klimaveränderungen schon mal behandelt worden sein. Als "thematische Auffrischung" kann der Film "Klimawandel, Treibhauseffekt und globale Erwärmung in 3 Minuten erklärt" genutzt werden. Link zu YouTube

Bearbeitung

Die fünf Themen sind grundsätzlich so aufbereitet, dass die Schüler/-innen diese ohne große Vorbereitungen und Vorwissen bearbeiten können. Zu ausgewählten Themen gibt es zur Bearbeitung weiterführende Links direkt bei den Aufgaben. 

Dauer

Für die Bearbeitung durch die Schüler/-innen sollte je nach Wissensstand ca. 30-45 Minuten eingeplant werden.

Nachbereitung

Als Auflösung und Feedback gibt es ein zielgruppengerechtes Lösungsblatt, das nach der Bearbeitung von Ihnen verschickt werden kann. Je nach Rahmenbedingungen und Möglichkeiten sollte die Gesamtthematik anschließend gemeinsam per Videokonferenz oder Chat besprochen und diskutiert werden.

Globale Perspektive

Im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) könnte im Anschluss eine Diskussion über die klimatischen Auswirkungen rund um die Thematik Ernährung in anderen Ländern geführt werden. Diskussionspunkte könnten sein: 

  • Exportorientierte Landwirtschaft und deren Folgen wie zum Beispiel Monokulturen,
  • Regenwaldabholzung für Plantagen, 
  • Hungerkatastrophen und Klimaflüchtlinge, 
  • Desertifikation.
Weitere Informationen und Links
  1. Saisonkalender: https://www.verbraucherzentrale.nrw/saisonkalender 
  2. https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/lebensmittel/gesund-ernaehren/klimaschutz-beim-essen-und-einkaufen-10442 
  3. https://www.verbraucherzentrale.de/sites/default/files/2019-05/Flyer_Klimaschutz_schmeckt.pdf 

Workshops und Aktionen in der Schule

  • Workshop "Zukunftsesser im Unterricht" 
    Durchführung durch Personal der Verbraucherzentrale NRW (Terminvereinbarung unter…)
  • Angebot "Zukunftsesser in Aktion" im Schulalltag“ 
    Durchführung durch Personal der Verbraucherzentrale NRW (Terminvereinbarung unter…)
  • Aktionskatalog (Verlinkung)

Feedback: Ihre Meinung ist gefragt

Teilen Sie uns hier Ihr Feedback mit!

Gefördert durch

Logo EULogo Efre