Menü

Workshops für Jugendgruppen

Die außerschulischen Bildungsangebote von MehrWert NRW sensibilisieren für einen verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln und natürlichen Ressourcen. Angesprochen sind Jugendliche ab zwölf Jahre. 

On

Workshop „Der Held vom Feld“

Der dreiteilige Bildungsworkshop für Jugendliche ab zwölf Jahre besteht aus zwei spielerischen Zugängen und einem Praxisteil (ca. drei Stunden).
Die Themen: regionale und saisonale Lebensmittel, Klimaauswirkungen unserer Ernährung, vegetarische Küche, Mindesthaltbarkeit, Resteverwertung, Vermeidung von Lebensmittelabfällen.
Der Ablauf: Wer ist der Held vom Feld? Beim „Gemüse-Quartett“ lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer verschiedene Gemüsesorten kennen. Sie vervollständigen ihr Quartett und setzen sich dabei spielerisch mit Erntezeiten, Lagermöglichkeiten und typischen Gerichten auseinander. Anschließend wird beim „Kochen nach Bildern“ das Einmaleins der Küche erarbeitet: Welche (Gemüse-)Gerichte können mit welchen Zutaten hergestellt werden? Was kann aus Resten noch zubereitet  werden? Was ist beim Einkauf, bei der Lagerung und beim Verbrauch zu beachten?
Im Praxisteil wird gemeinsam gekocht und gegessen. Dazu ist eine Küche mit Herdplatten und Ausstattung (Geschirr, Besteck etc.) erforderlich. Die Jugendlichen sollen auch die Erfahrung machen, dass selbst Kochen leicht ist und selbst hergestellte (Gemüse-)Gerichte gut schmecken.

Illustrationsmaterial des Workshops

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Fragen und Terminwünsche nehmen wir gerne entgegen per E-Mail unter bildung.mehrwert@verbraucherzentrale.nrw.


Workshop „Mission possible: Wer repariert, gewinnt!“

Bildungsworkshop mit Rollenspiel und Informationsangebot für Jugendliche ab 14 Jahre (ca. zwei Stunden).
Die Themen: Ressourcen- und Umweltschutzschutz durch Reparieren und länger Nutzen von Produkten, Kriterien für Reparierbarkeit, Repair-Cafés, Do-it-yourself.
Der Ablauf: Ein Live-Rollenspiel versetzt die Teilnehmerinnen und  Teilnehmer in folgende fiktive Situation:  Ein wichtiges Werkzeug der Regierung ist gestohlen worden und soll zurückgeholt werden. Um die Mission zu erfüllen, müssen die Jugendlichen im Team zusammenarbeiten. Ähnlich wie bei einer „Escape-Challenge“ sind verschiedene Aufgaben zu meistern. Dabei muss jeweils handwerkliches Geschick unter Beweis gestellt werden, um am Ende das verschwundene Allzweck-Werkzeug wiederzufinden. Ganz konkret wird geschraubt, genäht, ein Reißverschluss repariert und ein Skateboard wieder flott gemacht.
Im anschließenden Austausch wird gemeinsam reflektiert, was leicht oder schwierig war und wie Reparaturen im Alltag umgesetzt werden können. Hintergrundwissen wird vermittelt und Wege aufgezeigt, wer beim Reparieren helfen kann – zum Beispiel Repair-Cafés. Ziel ist es, Interesse am Selbermachen zu wecken und  zu einer längeren Nutzung von Produkten zu motivieren.

Bildungsworkshop "Mission possible" in der Jugendfreizeiteinrichtung PULS, Düsseldorf. Jugendliche üben sich im Reparieren:

Jugendliche reparieren

 

Jugendliche reparieren

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Fragen und Terminwünsche nehmen wir gerne entgegen per E-Mail unter bildung.mehrwert@verbraucherzentrale.nrw.


Über unsere Bildungsangebote

Gehört ein Joghurt in den Müll, wenn das Mindesthaltbarkeitsdatum abgelaufen ist? Was macht es aus, ob ein Lebensmittel aus der eigenen Region stammt oder über tausende Kilometer mit dem Flugzeug transportiert wurde? Was bringt, es, Dinge zu reparieren und länger zu nutzen? Was haben das neue Smartphone oder die modische Jeans mit Umwelt- und Klimaschutz zu tun? Die Bildungsworkshops von MehrWert NRW greifen solche Fragen auf. Jugendliche ab zwölf Jahre erhalten über praktische Erlebnisse und sinnliche Erfahrungen das Rüstzeug, als Verbraucherinnen und Verbraucher verantwortungsbewusst zu entscheiden. Mit Spaß und im gemeinsamen Austausch wird thematisiert, dass das eigene Konsumverhalten Auswirkungen hat und jeder Beitrag zum Klimaschutz zählt.    
Beim Workshop „Der Held vom Feld“ geht es um Lebensmittel aus der Region und in der Saison, Lebensmittelabfälle und gemeinsames Kochen und Essen. Die „Mission possible: Wer repariert, gewinnt!“ vermittelt Hintergrundwissen und praktische Fertigkeiten zum Thema Reparaturen.   
Die Workshops sind als außerschulische Bildungsangebote konzipiert. Sie können ab Mai 2018 von Jugendfreizeiteinrichtungen, Begegnungsstätten und Jugendgruppen von Vereinen, Kirchen und Verbänden kostenlos beim Projekt MehrWert NRW abgerufen werden. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Projekts führen die Workshops vor Ort durch.

Gefördert durch

Logo EULogo Efre