Menü

Tagung "Lebensmittel wertschätzen – vom Acker bis zum Teller"

Eine Schale mit Tomaten wird überreicht.
On

In Produktion, Handel und Konsum von Lebensmitteln ist Wertschätzung ein wichtiger Schlüssel für Nachhaltigkeit. Gemeinschaftliche Anstrengungen „vom Acker bis zum Teller“ sind nötig, um beispielsweise Lebensmittelverschwendung zu verringern und die natürlichen Ressourcen zu schonen.

Mit der Tagung in Düsseldorf schafft die Verbraucherzentrale NRW eine Plattform für alle Akteure der Lebensmittelkette, um neue Ansätze, Perspektiven und Handlungsoptionen zu diskutieren. Sie leistet einen Beitrag zu den globalen Nachhaltigkeitszielen.

  • Was bedeutet Wertschätzung von Lebensmitteln für die Erzeuger?
  • Welchen Beitrag leistet die Ernährungswirtschaft?
  • Wie kann Verbraucherarbeit den bewussten Umgang mit Lebensmitteln fördern?
  • Wie tragen neue Initiativen engagierter Bürgerinnen und Bürger zur Wertschätzung von Lebensmitteln bei?
  • Welche gemeinsamen Strategien sind erforderlich, um das Ziel 12 der Sustainable Development Goals „Nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster“ zu erreichen?

In Vorträgen und Foren werden diese Fragen erörtert. Neben den diskursiven Formaten besteht die Möglichkeit zum Austausch. Außerdem ist Gelegenheit, Projekte und Initiativen zur Lebensmittelwertschätzung kennen zu lernen.

Die Tagung wendet sich an Vertreter und Entscheidungsträger aus Landes- und Kommunalpolitik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft.

Die Tagung „Lebensmittel wertschätzen – vom Acker bis zum Teller“ findet statt
am Donnerstag, 7. Juni 2018, von 10 bis 16.30 Uhr
im Hotel MutterHaus, Geschwister-Aufrichtstraße 1, 40489 Düsseldorf.

Programm

09:00 Einlass und Registrierung

10:00 Lebensmittel stärker wertschätzen – vom Diskurs zum konkreten Engagement
Wolfgang Schuldzinski, Vorstand der Verbraucherzentrale NRW

10:10 Wertschätzung entlang der Lebensmittelkette – Strategien der Landesregierung
Ministerialdirektor Michael Hülsenbusch, Abteilungsleiter Verbraucherschutz im Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW

10:30 Nachhaltig konsumieren – Aufgabe und Anforderung
Prof. Dr. Günther Bachmann, Generalsekretär des Rates für nachhaltige Entwicklung

10:50 Wertschätzung von Lebensmitteln aus Sicht der Erzeuger
Bernhard Conzen, Präsident des Rheinischen Landwirtschafts-Verbandes

11:10 Nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster – was leistet die Ernährungsindustrie?
Stefanie Sabet, Geschäftsführerin und Leiterin des Brüsseler Büros der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie

11:30 Mehr Wertschätzung von Lebensmitteln als Schlüssel für nachhaltigeren Konsum und Produktion?
Diskussionsrunde mit den Referentinnen und Referenten des Vormittags



12:00 Mittagspause und Netzwerken


13:15 Nachhaltigkeit braucht Netzwerke
Daniela Baum, Germanwatch e.V. und RENN.west

13:30 Zivilgesellschaftliches Engagement zur Wertschätzung von Lebensmitteln – lokale Beispiele aus NRW
Nicole Klaski, Gründerin von THE GOOD FOOD; N.N., Foodsharing Düsseldorf; Elmar Schulte-Tigges, Solidarische Landwirtschaft Dortmund

14:10 Den Wert der Lebensmittel neu denken – gute Beispiele und Lösungsansätze
Foren mit Impulsvorträgen und Diskussionen

Forum 1: Neue Konzepte für die Landwirtschaft – ökologisch und nachhaltig machbar?
Forum 2: Wertschätzung und billig – wie geht das zusammen?
Forum 3: Das Engagement von unten – ein Beitrag zu mehr Wertschätzung von Lebensmitteln?
Forum 4: Alles anders oder doch wie früher – gehen junge Erwachsene achtsamer mit Lebensmitteln um?


15:40 Kaffee- und Teepause


16:00 Von Werten und Schätzen zwischen Acker und Teller – ein vorausschauender Rückblick
Bernd Draser, Philosoph und Lehrbeauftragter für Philosophie an der ecosign/Akademie für Gestaltung

16:20 Dank und Verabschiedung
Ulrike Schell, Mitglied der Geschäftsleitung der Verbraucherzentrale NRW


16:30 Gemeinsamer Ausklang


Das Programm der Tagung im PDF-Format

Anmeldung zur Tagung 2018

Teilnahme am Forum
Bitte wählen Sie zwei Foren aus, die Sie interessieren. Am Tagungsort erfahren Sie dann zu welchem Forum Sie zugeteilt wurden. Auf diesem Weg können wir eine gleichmäßige Gruppenbildung sicherstellen.

Der Tagungsort ist für Rollstuhlfahrer geeignet. Bitte teilen Sie uns mit, wenn Sie anderweitigen Unterstützungsbedarf haben.

Datenschutz- und Teilnahmebedingungen
1. Anmeldung
Ihre Anmeldung kann über Internet oder E-Mail erfolgen. Die Anmeldung wird durch unsere Bestätigung per E-Mail verbindlich.
2. Fotografien
Mit der Anmeldung bestätigen Sie, dass Sie damit einverstanden sind, dass Tagungsfotos, auf denen Sie ggf. abgebildet sind, zu internen und externen Dokumentationszwecken und Nachberichterstattung, unter anderem auch in sozialen Medien und Printmedien, veröffentlicht werden.
3. Anpassung und Änderungen
Die Veranstaltungsagenda wird kontinuierlich aktualisiert. Notwendige inhaltliche Anpassungen bzw. Abweichungen bleiben daher vorbehalten, soweit diese den Gesamtcharakter der Tagung nicht maßgeblich verändern. Demnach sind Änderungen im Programmablauf Änderungen hinsichtlich der angekündigten Referenten vorbehalten.
4. Datenschutz
Die Verbraucherzentrale NRW schützt Ihre personenbezogenen Daten. Die Verbraucherzentrale NRW wird die vom Teilnehmer überlassenen Daten vertraulich behandeln und nur im Einklang mit den datenschutzrechtlichen Bestimmungen nutzen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die im Zusammenhang mit Ihrem Namen gespeichert sind. Die vom Teilnehmer übermittelten Kontaktdaten (Vorname, Nachname, Anschrift, E-Mail-Adresse) werden durch die Verbraucherzentrale NRW in der Teilnehmerdatei gespeichert und zum Zwecke der Erbringung der Leistung verarbeitet und genutzt. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen. Änderungswünsche nehmen wir gerne auch telefonisch (0211 38 09 344) oder per Mail (mehrwert.tagung@verbraucherzentrale.nrw) entgegen.
5. Haftung
Die Verbraucherzentrale NRW übernimmt keine Haftung für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Vorträge und Vortragsunterlagen.
6. Teilnehmerverzeichnis
Ihre Daten (Name, Organisation, Stadt) werden automatisch in eine Teilnehmerliste aufgenommen. Die Teilnehmerliste wird ausschließlich im Rahmen der Tagung verwendet und sämtlichen Teilnehmenden zur Verfügung gestellt. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, teilen Sie uns dies bitte telefonisch (0211 38 09 344) oder per Mail (mehrwert.tagung@verbraucherzentrale.nrw) mit.
7. Sonstiges
Auf das Vertragsverhältnis findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung.
* Pflichtfelder

Gefördert durch

Logo EULogo Efre