Menü

NRW repariert: Studierende der Ecosign nehmen an Workshop teil

Kleben, löten, schrauben und einen Kabelbruch reparieren – all das probierten angehende Kommunikationsdesigner beim Reparatur-Workshop von MehrWert NRW aus.

Ein junger Mann öffnet eine Fernbedienung.
Off

Wenn der Toaster nicht mehr funktioniert, liegt das oft an einem defekten Kondensator. Das kann leicht und preiswert repariert und das Gerät damit „gerettet“ werden. Dies erfuhren die Studierenden der Hochschule ecosign/Akademie für Gestaltung Köln beim Reparatur-Workshop in Siegburg. Im Rahmen der Aktion „NRW repariert“ zur Europäischen Woche der Abfallvermeidung hatte Julia Oberdörster, Umweltberaterin der Verbraucherzentrale NRW, die jungen Leute eingeladen, den vom Projekt MehrWert NRW entwickelten Workshop auszuprobieren. An fünf Stationen zeigte Julia Oberdörster, wie man mögliche Defekte an Elektrogeräten erkennt und welche Reparaturen selbst leicht durchführbar sind. Auf dem Workshop-Programm standen auch der richtige Umgang mit verschiedenen Klebstoffen und einfache Tricks, mit denen kaputte Reißverschlüsse wieder funktionstüchtig gemacht werden können.

Dass sich die angehenden Kommunikationsdesigner in Siegburg mit Lötkolben und Schraubenzieher ans Werk machten, hat einen besonderen Hintergrund: Im vom Projekt MehrWert NRW angestoßenen studentischen Wettbewerb haben sie die Aufgabe, mediale Produkte zu entwickeln, die Verbraucher dazu motivieren, defekte Gegenstände selbst zu reparieren oder reparieren zu lassen. Denn Kaputtes nicht gleich zu entsorgen, sondern wieder instand zu setzen, spart Rohstoffe und Energie und schont den Geldbeutel. Der Wettbewerb steht unter dem Titel „Bleib bei mir“. Im Februar 2018 werden die besten Beiträge mit Preisen ausgezeichnet.

Für Student Maurin Eschner war es die erste Teilnahme an einem Reparatur-Workshop überhaupt. Besonders erstaunlich war es für ihn zu erkennen, „wie übersichtlich manche Haushaltsgeräte aufgebaut sind und mit welch geringem Materialeinsatz und niedrigen Kosten sich viele Reparaturen bewerkstelligen lassen".

Gefördert durch

Logo EULogo Efre