Menü

Tolle Resonanz auf Aktionswoche „NRW repariert“

In zahlreichen Reparatur-Cafés und in Beratungsstellen der Verbraucherzentrale NRW wurde während der Europäischen Woche der Abfallvermeidung Dingen „ein zweites Leben“ gegeben. Die MehrWert-Aktion „NRW repariert“ läuft noch bis Ende Dezember.

Gegenstände und ein Schild "Station Richtig Kleben" auf einem Tisch
Off

Logo der Europäischen Woche zur Abfallvermeidung 2017Gemeinsam mit vielen Partnern hatte das Projekt MehrWert NRW vom 18. bis 26. November 2017, der Europäischen Woche der Abfallvermeidung, dazu aufgerufen, ein Zeichen fürs Reparieren zu setzen.

Im ganzen Land machten Reparatur-Cafés mit und öffneten zum Teil zu Extra-Terminen.

Ein Plakat an der Tür eines Repair-Cafés kündigt den Aktionstermin an.

Auch die Reparatur-Workshops, die vor allem von der Umweltberatung der Verbraucherzentrale NRW angeboten wurden, vermittelten Kenntnisse und zeigten, dass reparieren Spaß macht und mehr Gemeinsinn schafft als Wegwerfen.

Drei Kinder un ein Mann untersuchen einen Toaster.

Weitere Infos, Tipps und Aktionen von MehrWert NRW zur Abfallvermeidung

Über die Aktionswoche hinaus unterstützen wir Verbraucherinnen und Verbraucher, Ressourcen zu schonen und Abfall zu vermeiden:

  • Bis Ende Dezember laden im Rahmen der Aktion „NRW repariert“  alle Beratungsstellen der Verbraucherzentrale in NRW dazu ein, anhand beispielhafter Produkte Kriterien für eine gute Reparierbarkeit zu entdecken.
  • Einen Überblick über alle Repair-Cafés und andere Initiativen in NRW, die einen Beitrag zu Klimaschutz und ressourcenschonendem Konsum leisten, gibt unsere Initiativenkarte.
  • Mit praktischen Verbraucherinformationen rund um das Teilen und Leihen von Gegenständen, beispielsweise von Gartengeräten.
  • In den Wettbewerben, die MehrWert NRW zusammen mit Hochschulen in NRW durchführt, werden kreative Ideen entwickelt, um nachhaltigere Lebensstile in der Gesellschaft zu verankern.

Gefördert durch

Logo EULogo Efre