Nachwuchspreis MehrWert NRW 2021

Stand:

Zum dritten Mal vergab die Verbraucherzentrale NRW in Kooperation mit der Effizienz-Agentur NRW und der NRW.BANK den Nachwuchspreis MehrWert NRW.

Eine junge Frau steht vor einer Wand voller Zeichnungen, u.a. eine Glühbirne
On

Mit dem Nachwuchspreis MehrWert NRW werden Produkte und Dienstleistungen ausgezeichnet, die Verbraucher:innen darin unterstützen, sparsam mit Ressourcen umzugehen. Studierende und Hochschulabsolvent:innen in Nordrhein-Westfalen konnten sich mit ihren ressourcenschonenden Innovationen um den Preis bewerben.

Gesucht wurden Verbraucherprodukte und Dienstleistungen, die es einfach und attraktiv machen, Rohstoffe und Energie zu sparen und Abfall zu vermeiden. Eine fachkundige Jury hat aus zahlreichen Einreichungen zwei Preisträgerinnen ausgewählt. Die Nachwuchspreise wurden am 17. November 2021 im Rahmen der Verleihung des Effizienz-Preises NRW überreicht.

Bilder der Preisverleihung am 17. November 2021 in Köln


Die Preisträgerinnen 2021

Silikonhülle "ReWrap"
Sarah Klein, Studiengang Nachhaltiges Design ecosign/Akademie für Gestaltung Köln 

Gewinnerin Nachwuchspreis 2021: ReWrap von Sarah Klein

Ob Falafel, Burger oder Pommes: Die Silikonhülle "ReWrap" für Food-to-go kann flexibel gefaltet oder gewickelt werden und schützt die Konsument:innen vor Fett und Saucen. Durch die positiven Eigenschaften von Silikonkautschuk kann "ReWrap" im Mehrwegsystem eingesetzt werden und hat damit eine besonders nachhaltige Ökobilanz: Es kann bis zu 4.000 Mal im Kreislauf geführt und danach recycelt werden. So hat "ReWrap" das Potential, große Mengen an beschichtetem Papier und Aluminiumfolie zu ersetzen und viel Müll zu vermeiden. Durch die einfache Handhabbarkeit und das schlichte Design besteht mit "ReWrap" die Möglichkeit, dass neue, junge Zielgruppen für nachhaltigeren Konsum sensibilisiert werden.

 

Mehrwegverpackung "dR Refill"
Jola Schwarzer, Studiengang Nachhaltiges Design ecosign/Akademie für Gestaltung Köln

Gewinnerin Nachwuchspreis 2021: dR Refill von Jola Schwarzer

"dR Refill" ist eine Mehrwegverpackung für Pflegeprodukte in einem ansprechenden und nutzerfreundlichen Design, welche durch ein Pfandsystem im Kreislauf geführt werden kann. Egal ob fest oder flüssig - für (fast) jedes Pflegeprodukt bietet dieses System mit seinen unterschiedlichen Gefäßgrößen und einem Spenderaufsatz eine hygienisch unproblematische und nachhaltige Lösung. Denn die Hartschalenkunststoffverpackungen können bis zu 3o Umläufe durchlaufen, bevor sie dem stofflichen Kreislauf zugeführt werden. Bei einem Müllaufkommen von 12 Millionen Verpackungseinheiten für Pflegeprodukte in Deutschland pro Jahr könnten damit bis zu 320.000 Tonnen Kunststoff eingespart werden. Unternehmen, die ihre Produkte in "dR Refill" führen würden, könnten ihre umweltbewusste Haltung anschaulich demonstrieren; Nutzer:innen würden darüber tagtäglich daran erinnert werden, dass ein ressourceneffizienter Umgang im Alltag wichtig ist.

Über den Nachwuchspreis

Der Nachwuchspreis MehrWert NRW ist 2017 aus der Kooperation zwischen der Effizienz-Agentur NRW und dem EU- und landesgeförderten Projekt MehrWert NRW der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hervorgegangen. Die Effizienz-Agentur NRW zeichnet seit 2000 im zweijährigen Rhythmus ressourceneffiziente Produkte und Dienstleistung von produzierenden Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen mit dem Effizienz-Preis NRW aus.

Der Nachwuchspreis ergänzt dies, indem er die innovativen Ideen von jungen Leuten ins Rampenlicht rückt. Er prämiert herausragende studentische Arbeiten, die zur Verbreitung eines ressourcenschonenden Konsumverhaltens beitragen, und ist mit insgesamt 3.000 Euro dotiert. Seit 2019 unterstützt die NRW.BANK den Nachwuchspreis und bietet allen Bewerber:innen kostenlosen Gründerworkshops an.

Voraussetzungen für eine Bewerbung auf einen Blick
  • Sie sind Student/-in oder Absolvent/-in einer Hochschule aus NRW.
  • Das Produkt bzw. die Dienstleistung ist für Verbraucher/-innen konzipiert und unterstützt diese dabei, Ressourcen effektiv zu schonen.
  • Das Produkt/die Dienstleistung ist noch nicht am Markt platziert.
  • Das Einreichen von Gruppenarbeiten ist möglich.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Kriterien

Mit dem Nachwuchspreis MehrWert NRW werden herausragende studentische Leistungen prämiert, die einen Beitrag zur Verbreitung ressourcenschonender Lebensstile leisten. 

  • Das Produkt bzw. die Dienstleistung ist an Bedürfnissen von Verbraucher/innen ausgerichtet.
  • Das gewünschte ökologische Verhalten wird durch das Produkt bzw. die Dienstleistung leicht oder sogar unvermeidbar gemacht.
  • Die Nutzung des Produktes bzw. der Dienstleistung bietet dem Nutzer eine positive Erfahrung.
  • In der Herstellung des Produkts bzw. der Bereitstellung der Dienstleistung wird auf Ressourcen verzichtet, deren Gewinnung im Normalfall mit negativen Umwelt- und Sozialfolgen behaftet ist.
  • Das Produkt ist langlebig und robust gebaut.
  • Das Produkt lässt sich intensiv nutzen und den jeweiligen Bedürfnissen entsprechend anpassen.
  • Die Dienstleistung funktioniert zuverlässig und ist flexibel anwendbar. 
  • Das Produkt ist wartungs- und reparaturfreundlich, lässt sich upgraden bzw. refurbishen (zur weiteren Nutzung wieder aufarbeiten) und leicht und umweltfreundlich reinigen.
  • Durch die Nutzung von Produkt und Dienstleistung sowie bei der Entsorgung des Produkts wird Abfall reduziert oder ganz vermieden.
Die Jury

Die Beurteilung der eingereichten Beiträge und die Entscheidung über die Preisträger erfolgt durch eine Jury aus Expert/-innen aus Verbraucherschutz, Politik und Wissenschaft. Für die Prämierten steht eine Gesamtsumme von 3.000 Euro zur Verfügung. Die Jury entscheidet, ob diese Summe auf einen, zwei oder drei Preisträger verteilt wird. Zusätzlich ist die Vergabe eines Sonderpreises möglich. Die Entscheidung der Jury kann nicht angefochten werden; der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Diese kreativen Produktideen wurden bereits mit dem Nachwuchspreis MehrWert NRW ausgezeichnet: 
Die Preisträgerinnen und Preisträger der letzten Jahre
Zu Bildern der Preisverleihungen 2017 und 2019

Gefördert durch

Logo EULogo Efre