Menü

Themenimpulse (Vorträge) der Initiativenberatung

Unsere Themenimpulse sind kurze Input-Vorträge mit viel Raum zum gegenseitigen Austausch und der Klärung individueller Fragen.

Blick von oben: Teilnehmer eines Workshops arbeiten gemeinsam an einem Tisch.
Off

Sie richten sich besonders an Initiativen aus den Bereichen nachhaltige Mobilität, klimafreundliche Ernährung und ressourcenschonendem Konsum. Voraussetzungen sind, dass Sie mindestens drei Personen sind, die sich für das Thema interessieren, und einen Raum zur Verfügung stellen.

Das Themenangebot

Unsere Vorträge geben Ihnen thematische Impulse und praktische Infos zu Pressearbeit, Finanzierung und der Gewinnung neuer Mitglieder für Ihre Initiative. Außerdem informieren wir Interessierte über die ersten Schritte für den Aufbau eines Gemeinschaftsgartens.

Konzepte der Nahversorgung mit regionalen Lebensmitteln

Keine Lust mehr auf Gemüse aus dem Supermarkt? Interesse an einer transparenteren und regionalen auf die Lebensmittel-Versorgung? Der Einblick in alternative Konzepte der Lebensmittel-Versorgung stellt die gängigsten Alternativen zum Supermarkt vor. Durch einen kurzen Vortrag werden die verschiedenen Konzepte der Nahversorgung mit regionalen Lebensmitteln (Wochenmarkt, Food-Coop, Solidarische Landwirtschaft, Abokiste, Foodsharing, Regionalladen, Marktschwärmerei/Food-Assembly) vorgestellt.

Je nach Rahmen und Zeitfenster der jeweiligen Veranstaltung können Akteure für die verschiedenen Konzepte eingeladen werden, ihre Projekte vorstellen und auf spezielle Fragen eingehen.

Dauer: ca. 60 Minuten

Geeignet für: interessierte Verbraucherinnen und Verbraucher

Wie baue ich einen Gemeinschaftsgarten auf?

Praxisnah werden die wichtigsten und ersten Schritte für den Aufbau eines Gartens aufgezeigt. Vom Finden einer passenden Fläche bis hin zur Klärung der finanziellen Aspekte, der Mitgliedergewinnung oder der Pressearbeit.
 
Je nach Rahmen der Veranstaltung können Engagierte aus der Stadt eingeladen werden, die das nötige Praxiswissen vor Ort besitzen.

Dauer: ca. 60 Minuten

Geeignet für: einzelne Personen oder bestehende Gruppen, die in ihrer Stadt oder Gemeinde einen gemeinschaftlich genutzten Garten aufbauen möchten.

Finanzierung von bürgerschaftlichem Engagement für nachhaltigere Lebensstile

Von Low Budget-Aktion bis hin zu ambitionierten Projektvorhaben auf Quartiersebene. Jede Initiative arbeitet unterschiedlich und verfolgt ganz verschiedene Ziele. Ebenso benötigen diese vielfältigen Aktionen und Ziele auch unterschiedlich hohe Mittel.
Während die einen beim Gartenfest zum Mitbring-Büffet aufrufen und die Brötchen vom Bäcker um die Ecke sponsoren lassen, verfolgen andere wiederum Vorhaben, die allein durch Spenden und eigene Kompetenzen nicht realisierbar sind.

Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über verschiedene Möglichkeiten der Finanzierung ehrenamtlichen Engagements im Bereich Nachhaltigkeit. Von kommunalen Geldern, über (Bürger-) Stiftungen, Projektförderungen bis zu Crowdfunding werden die unterschiedlichen Fördermöglichkeiten und Geldquellen vorgestellt.

Je nach Rahmen und Zeitplan können auch Vertreter von Stiftungen oder Crowdfunding-Plattformen zum Workshop eingeladen werden.

Dauer: ca. 45 Minuten.

Geeignet für: Initiativen im Bereich Nachhaltigkeit oder oder in der Gründung befindliche Gruppen.

Tipps und Ideen für die Mitgliedergewinnung

Wer in einer Initiative engagiert ist oder eine gründen will, kennt die Situation: viel Arbeit fällt an und alle Aktiven sind bereits ausgelastet. Neue Mitglieder werden gesucht, die das Projekt unterstützen, die Idee weiterentwickeln oder einfach das täglich Anfallende erledigen.

Mit Hilfe von Kreativitätsmethoden entwickeln wir neue Ideen und Impulse, wie weitere Mitglieder gefunden werden können.

Dauer: 60 - 120 Minuten

Geeignet für: bestehende Gruppen und Initiativen im Bereich Nachhaltigkeit

Wie kommt unsere Initiative in die Medien? Tipps für die Pressearbeit

Pressearbeit ist ein Baustein von Öffentlichkeitarbeit. Sie ergänzt die eigenen Medien wie Internetseite, Facebook-Auftritt, Flyer und Plakate. Konkret geht es um die Kommunikation mit einer breiten Öffentlichkeit über Dritte - nämlich Journalisten. Darin liegt der Vorteil: Mit Pressearbeit erreicht man nicht nur seine Freunde und Follower, sondern macht auch andere Zielgruppen auf sich aufmerksam. Damit erhält ein Anliegen oder eine Veranstaltung eine größere Resonanz.

Wir beschreiben die ersten Schritte für eine erfolgreiche Pressearbeit. Der Vortrag vermittelt das nötige Werkzeug um eine Pressemitteilung erfolgreich zu formulieren oder ein Pressegespräch zu führen sowie die Dos and Don'ts beim Umgang mit der Presse.

Dauer: 30 - 60 Minuten

Geeignet für: bestehende Gruppen und Initiativen im Bereich Nachhaltigkeit

Interesse? Für die Terminfindung und Absprachen wenden Sie sich bitte an: initiativen@verbraucherzentrale.nrw

Gefördert durch

Logo EULogo Efre