Menü

Lebensmittel sind mehr wert

Studentischer Wettbewerb in Kooperation mit der Bergischen Universität Wuppertal und der Folkwang Universität der Künste.

Die Preisträgerinnen und Preisträger und die Jury des MehrWert NRW Wettbewerbs.
Bild: Die Preisträger und die Jury bei der Preisverleihung an der Universität Wuppertal.
On

Über den Wettbewerb

In Kooperation mit dem Bereich Mediendesign der Bergischen Universität Wuppertal und dem Studiengang Industrial Design der Folkwang Universität der Künste hat das Projekt MehrWert NRW einen studentischen Wettbewerb zum Thema Wertschätzung von Lebensmitteln ausgerichtet. Er erstreckte sich über das Wintersemester 2016/2017 und endete mit zwei öffentlichen Preisverleihungen Ende März 2017.

Ziel des Wettbewerbs war es, Studierende anzuregen, Kommunikationskonzepte und Designprodukte zu entwickeln, die den Wert von Lebensmitteln stärker ins öffentliche und private Bewusstsein rücken.

Die angehenden Mediendesigner der Bergischen Universität Wuppertal haben das Thema in Kampagnen, Filmen, Apps und interaktiven Anwendungen umgesetzt. Die Arbeiten wurden von einer Jury bewertet und im Rahmen einer öffentlichen Ausstellung ausgezeichnet. Mehr zur Preisverleihung Uni Wuppertal.

Nützliche Gebrauchsgegenstände, die dabei helfen, Lebensmittel bedarfsgerecht einzukaufen, richtig zu lagern und Abfälle zu vermeiden, haben die Industrial Design Studierenden der Folkwang Universität der Künste Essen entworfen. Auch dort wurden die Ergebnisse ausgestellt und prämiert. Mehr zur Preisverleihung Uni Folkwang

Videos der Preisträger der Bergischen Universität Wuppertal

Videos "Mit Essen spielt man nicht"

In den kurzen Spots von "Mit Essen spielt man nicht" von David Lankes, Jakob Meylahn und David Beck wird der alltägliche Wahnsinn der Lebensmittelverschwendung in der künstlerischen Verbindung von Essen und Sport prägnant und erschreckend vor Augen geführt. Sie wurden mit dem ersten Platz ausgezeichnet.

Videos "Sei kein Otto"

Die Socialclips der Serie „Sei kein Otto!“ von Jonas Feuerhelm, Bastian Schemann und David Laubmeier behandeln die Lebensmittelverschwendung in deutschen Durchschnittshaushalten. Mit Selbstironie zeigen sie uns die eigenen Schwächen und decken die Tücken des Alltags auf. Dafür wurden sie mit einem Sonderpreis gewürdigt.

Gefördert durch

Logo EULogo Efre